Der Lentner :: Seine Geschichte :: Einige Werke :: Galerie :: Tagessätze :: Kartons & Kisten

Kontakt :: Gästebuch :: Impressum :: Zuhause

 
             
             
             
       

 

Archiv 2019

(Hier klicken!)

   
             
       

LENTNER-ART

(Hier klicken!)

   
        Tagessätze    
             
    23. August 2019  

Demokratie heißt nicht, die Mehrheit bestimmt den Weg, der gegangen wird, sondern die Mehrheit sucht unter Berücksichtigung der Minderheiten den bestgeeignetsten Weg.

   
             
    22. August 2019  

Auch wenn der Mensch fürs Leben ein Fundament braucht, so kann er aber gut auf Fundamentalisten verzichten.

   
             
    21. August 2019  

Seit Jahren wundere ich mich, wenn ich die ausgekämmten Haare an meinem Kamm sehe, dass ich auf meinem Haupt immer noch haarig bin.

   
             
    20. August 2019  

Die weißen Elefanten von gestern haben Platz gemacht einem ehemals weißen Vorhang, der schwer, verstaubt und vergilbt über mir hängt.

   
             
    19. August 2019  

Eine ganze Herde weißer Elefanten zieht eben ganz gemütlich über mich hinweg.

   
             
    18. August 2019  

Das Leben, ist es ein Labyrinth, in dem man sich nicht verirren kann, da es darin nur einen Weg gibt, der sich in vielen Windungen hin zum Sinn des Lebens begibt?!

   
             
    17. August 2019  

Viele Fragen stellen sich im Laufe eines Lebens, und auf die wenigsten davon bekommt man eine Antwort, die Bestand hat.

   
             
    16. August 2019  

Von Neid oder Eifersucht will ich mich nicht vereinnahmen lassen und ich denke, das gelingt mir auch.

   
             
    15. August 2019  

„Es ist vollbracht“, ein berühmter Ausspruch, den vor Jahrzehnten noch die meisten Deutschen der Person zuordnen konnten, die ihn aussprach.

   
             
    14. August 2019  

Für mich wird es Zeit, mich niederzuknien für den Start in die Weihnachtszeit.

   
             
    13. August 2019  

Ein Bergkristall vor deiner Haustür, ein sicheres Zeichen dafür, dass Liebe dir immer noch ihre Aufwartung darbringt.

   
             
    12. August 2019  

Schon mit dem Hauch von Liebe wird die Welt des Nörglers erschüttert und er wird den Gedanken, dass das Leben auch schön sein kann, nicht mehr los.

   
             
    11. August 2019  

Wenn man weiß, wie tief man im schlimmsten Fall fallen kann, ist die Angst vorm Fallen schon ein wenig kleiner.

   
             
    10. August 2019  

Mein Kalender sagt mir, heute ist Arafat-Tag und ich erinnere mich an das Leid, die Gewalt und die Tränen, die mit diesem Namen zusammenhängen.

   
             
    9. August 2019  

Wenn erst mal die Menschen massenweise nach dem Sinn ihres Daseins fragen, dann werden im Fernsehen die Koch- und Quizsendungen radikal zurückgefahren und Reiseveranstalter werden ihr Angebot erweitern und die Lebensmittelindustrie wird Lebensmittel auf den Markt bringen, die helfen den Sinn des Lebens zu finden.

   
             
    8. August 2019  

Es gibt Jahre, da ändert sich nichts an der Hausgemeinschaft und dann gibt es Jahre, da müssen gleich mehrere die Hausgemeinschaft verlassen.

   
             
    7. August 2019  

Ausruhen ist etwas anderes als ruhen, denn, obwohl das eine mit „aus“ beginnt, ist da in aller Regel nichts aus.

   
             
    6. August 2019  

Von meinem Fenster aus kann ich beobachten wie in Plattenbauweise Mehrfamilienhäuser innerhalb von Tagen entstehen.

   
             
    5. August 2019  

Mich ängstigt der Gedanke, in Deutschland würden wieder, wie im Tausendjährigen Reich, Menschen gesucht für Gräueltaten an Nichtdeutschen, und es wäre kaum jemand, der da nicht mittun wollte.

   
             
    4. August 2019  

Auch Christen sind nicht vor Überheblichkeit gefeit, sonst hätten sie nicht den Spruch, "der Mensch denkt und Gott lenkt" ersonnen und damit Gott zum einfachen Chauffeur und Befehlsempfänger degradiert.

   
             
    3. August 2019  

Auf der Bühne zu stehen ist nicht jedermanns Sache, doch das Leben fragt nicht immer, ob es einen auch recht so ist, wie es verläuft.

   
             
    2. August 2019  

Gestern gestand ein Außenminister, dass er sich schämt für die Taten, die Landsleute von ihm verübten und nun warte ich auf die ersten Rufe, wie „Nestbeschmutzer“, aber wahrscheinlich werden die Rufe rüderer Art sein und ich schäme mich mit dem Außenminister und schon jetzt wegen der zu erwartenden Verunglimpfungen.

   
             
    1. August 2019  

Würde es stimmen, was in einen Schlager behauptet wird, dass in Portofino die Sonne immer scheint, dann müssten die Menschen dort mehr als Schlafgeschädigt sein.

   
             

 

 

 

 

 

 

 

 

                 
 

 © 2003 by Weibi . Alle Rechte vorbehalten. lentner@der-lentner.de