Der Lentner :: Seine Geschichte :: Einige Werke :: Galerie :: Tagessätze :: Kartons & Kisten

Kontakt :: Gästebuch :: Impressum :: Zuhause

 
             
             
             
       

 

Archiv 2019

(Hier klicken!)

   
             
       

LENTNER-ART

(Hier klicken!)

   
        Tagessätze    
             
    24. Juni 2019  

Bücher können einiges bewirken, zum Beispiel ein Regal zum Zusammenbrechen bringen.

   
             
    23. Juni 2019  

Man mag zum deutschen Schlager stehen wie man will, jedenfalls ist er wesentlich sympathischer als der deutsche Schläger.

   
             
    22. Juni 2019  

Ein kleiner Strauß heilender Pflanzen lag vor deiner Tür und ich freute mich, dass ich es nicht nur bin, der dich besucht.

   
             
    21. Juni 2019  

Ein roter Faden ist nur dann sinnvoll, wenn er nicht in einer roten Welt eingesetzt wird.

   
             
    20. Juni 2019  

Als Mann, alt mit schütterem Haar nimmt man dich wahr, niemand weiß, dass du immer noch der unsichere und schüchterne Junge, und, nach langer trockener Zeit, der Windel wieder ganz nah bist.

   
             
    19. Juni 2019  

Und wer da glaubt, die Sache mit der Maut, die wäre jetzt gegessen, der kann sich ganz schön irren, denn an der Maut verdient man gut und das auch, wenn es sie noch gar nicht gibt.

   
             
    18. Juni 2019  

Nach 2000 Jahren haben es immer noch nicht alle geschafft, auf den heiligen Kuss nicht eifersüchtig zu sein.

   
             
    17. Juni 2019  

Was, wenn man Bücher bereits lesen könnte, bevor sie geschrieben wurden, würden dann die Schriftsteller Worthalter heißen, weil die gelesenen Worte für die Bücher festgehalten werden müssten.

   
             
    16. Juni 2019  

Ganz viele Arten, auch wenn man sie nicht gleich alle sehen kann, findet man in jeden Garten.

   
             
    15. Juni 2019  

Er mochte es nicht, als stur bezeichnet zu werden, deshalb machte man ihm eine Freude, indem man von ihm sprach, als dem Mann, der nie aufgibt.

   
             
    14. Juni 2019  

Es gibt Leute, die befinden sich im freien Fall und sind fest davon überzeugt, sie würden an Höhe gewinnen.

   
             
    13. Juni 2019  

Es zeichnet sich ab, und das problemlos, weil es in einen Spiegel schaut.

   
             
    12. Juni 2019  

Vor 75 Jahren hielten sich in unserem Land sogenannte Herrenmenschgen als menschliche Wesen, weil sie Müttern überließen zu entscheiden, welches ihrer Kinder getötet werden sollte, und diese Perversität geht heute dadurch weiter, dass Leute in diesem Land wieder mehr und mehr dies als Menschlichkeit ansehen.

   
             
    11. Juni 2019  

So viele Leben, die nicht gelebt worden sind, so viele Leben wie das meine.

   
             
    10. Juni 2019  

Was einen jeden von uns im Leben bleibt, ist der Rest, der sich mit jedem Augenblick verkleinert.

   
             
    9. Juni 2019  

Pfingsten ist und ich ertrage es wie ein Rindvieh, dass ich geworden bin der Pfingstochs.

   
             
    8. Juni 2019  

Solange ich noch meine täglichen Schreibarbeiten erledige und solange ich nicht nur eigenes lese, solange ist die Situation, in der ich bin, nicht besorgniserregend.

   
             
    7. Juni 2019  

Es hat sich aufgetan der Himmel, da sah der aufmerksame stehen Herrn Simmel und es hat sich aufgetan die Hose von Herrn Simmel und man sah stehen einen Aufrechten.

   
             
    6. Juni 2019  

Es schmerzt auf eine Art, die nichts mit Schmerzen, so wie man sie gemeinhin kennt, zu tun haben, es schmerzt auf eine Art, die mehr im Bereich des Denkens liegt.

   
             
    5. Juni 2019  

Warme Nächte laden ein zum Nächtigen im leichten, luftigen bis vielleicht stofflosen...

   
             
    4. Juni 2019  

Morgens, am Anfang des Tages, nach mehrmaligem Einnicken, habe ich diesen Tagessatz geschrieben.

   
             
    3. Juni 2019  

Ein blauer Himmel ist das Paradies eines jeden Alkoholliebhabers.

   
             
    2. Juni 2019  

Manchmal denke ich, es wäre besser ohne Geld aus dem Haus zu gehen, denn dann kann nichts passieren was unumkehrlich ist, weil, ich könnte dann im Fall des Falles den Fährmann nicht bezahlen, so dass er mich nicht mitnehmen würde.

   
             
    1. Juni 2019  

Das letzte Zeichen, es war ein starkes und nun frage ich mich, ob es ausreichend war, schnellstens den Styx zu befahren.

   
             

 

 

 

 

 

 

 

 

                 
 

 © 2003 by Weibi . Alle Rechte vorbehalten. lentner@der-lentner.de